Apfelstrudel

Apfelstrudel Rezept
Apfelstrudel

Der Herbst steht vor der Tür und das bedeutet, die Apfelernte beginnt!

In unserem Garten hängen die beiden Apfelbäume wieder voll mit großen und saftigen Äpfeln. Wie jedes Jahr verarbeite ich diese nicht nur zu leckerem Apfelkuchen, Apfelmus und Apfelsaft, sondern verwende sie auch in meinem selbst gemachten Apfelstrudel.

Egal, ob es draußen warm oder kalt ist, ein frischer Apfelstrudel schmeckt einfach immer!
Somit ist es auch kein Wunder, dass diese österreichische Spezialität weltweite Bekanntheit erlangt hat!

Viele halten die Herstellung des Strudelteigs als zu kompliziert und zu zeitaufwändig.
Falsch gedacht! Mit den richtigen Handgriffen ist es ganz leicht!

Wie auch Du einen leckeren Apfelstrudel herstellen kannst, beschreibe ich Dir im nachfolgenden Rezept.
Viel Spaß beim Nachbacken!

Zutatenliste für den Apfelstrudel:

1kg Äpfel
150g Mehl
140g Butter
120g Zucker
100g Semmelbrösel
80g Wasser (lauwarm)
20g Öl
5g Zimt
2g Salz
Saft einer Zitrone
Puderzucker

Zusätzlich:

großes Geschirrtuch

Zubereitung:

1kg Äpfel  ●  150g Mehl  ●  80g Butter & 60g Butter  ●  120g Zucker  ●  100g Semmelbrösel  ●  80g Wasser (lauwarm)  ●  20g Öl  ●  5g Zimt  ●  2g Salz  ●  Saft einer Zitrone  ●  Puderzucker

  • Verknete Mehl, lauwarmes Wasser, Öl und Salz mit Hilfe des Knethakens in der Küchenmaschine zu einem glatten und geschmeidigen Teig.
  • Forme den fertig gekneteten Teig zu einer Kugel und bestreiche diese mit etwas Öl.
  • Wickle die eingeölte Teigkugel in Frischhaltefolie und lege sie für circa 1 Stunde in den Kühlschrank.
  • Schäle die Äpfel und entferne das Kerngehäuse.
  • Schneide die gesäuberten Äpfel in kleine Stücke. 
  • Gieße den Zitronensaft über die Apfelstücke, damit diese nicht braun werden.
  • Mische die Apfelstücke mit Zimt und Zucker.
  • Heize den Backofen auf 190°C (Ober- und Unterhitze) vor.
  • Gib die 80g Butter in eine Pfanne und röste darin die Semmelbrösel an. 
  • Lasse die angerösteten Semmelbrösel etwas abkühlen.
  • Breite das große Geschirrtuch auf der Arbeitsfläche aus und bestreue es mit etwas Mehl.
  • Bestreue das Nudelholz ebenfalls mit etwas Mehl.
  • Lege den gekühlten Teig auf das Geschirrtuch und rolle ihn mit dem Nudelholz quadratisch aus.
  • Ziehe den ausgerollten Teig mit den Fingern vorsichtig auf die Größe des Geschirrtuchs. (Wichtig: Der ausgezogene Teig sollte so dünn sein, dass Du durch ihn hindurch sehen kannst!)
  • Bestreue den ausgezogenen Teig mit den angerösteten Semmelbröseln.
  • Verteile die mit Zimt und Zucker marinierten Äpfel auf dem mit Semmelbröseln bestreuten Teig.
  • Schlage jeweils rechts und links circa drei Zentimeter des Teiges nach innen, sodass keine Äpfel beim zusammenrollen herausfallen können.
  • Rolle den belegten Teig mit Hilfe des Geschirrtuchs kompakt zu einer gleichmäßigen Rolle zusammen.
  • Lege ein Backblech mit Backpapier aus.
  • Platziere den Apfelstrudel mit Hilfe des Geschirrtuchs auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Die Nahtseite sollte sich unten befinden.
  • Erhitze die 60g Butter in einem Topf, bis diese sich verflüssigt.
  • Bestreiche den Apfelstrudel mit der flüssigen Butter und backe ihn im vorgeheizten Backofen für 40-45 Minuten.
  • Bestreue den Apfelstrudel vor dem Servieren mit Puderzucker.

Wie isst Du Deinen Apfelstrudel am liebsten?
Schreib es mir unten in die Kommentare!

Dir hat dieser Beitrag gefallen?
Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Apfelstrudel Pinterest Cover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.