Versunkener Apfelkuchen

Versunkener Apfelkuchen Schlupfkuchen Rezept
Versunkener Apfelkuchen Schlupfkuchen

Versunkener Apfelkuchen – Der bekannteste Klassiker unter den Apfelkuchen.

Äpfel sind ja eigentlich ein herbstliches Obst. Da wir sie allerdings das ganze Jahr über im Supermarkt kaufen können, sind sie auch während des restlichen Jahres ein ideales Obst für einen fruchtigen Kuchen.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass ein Stück „Versunkener Apfelkuchen“ regelmäßig Gast auf meinem Kuchenteller ist.

Einigen von Euch wird dieser Kuchen auch unter dem Namen „Apfel-Schlupfkuchen“ bekannt sein. Seinem feinen, lockeren Teig und den weich gebackenen Äpfeln ist einfach nur schwer zu widerstehen! So lecker ist er!

Für den versunkenen Apfelkuchen eignen sich am besten die Apfelsorten Elstar, Boskop und Golden Delicious. Du kannst aber auch andere Sorten verwenden. Im Herbst verwende ich zum Beispiel die Äpfel unseres eigenen Apfelbaumes. Dessen Sorte ist mir zwar nicht bekannt, der Kuchen schmeckt aber trotzdem sehr gut!

„Versunkener Apfelkuchen“ zu backen ist ganz einfach.
Wie das geht, beschreibe ich Dir im nachfolgenden Rezept.
Viel Spaß beim Nachbacken!

Zutatenliste für den „Versunkenen Apfelkuchen“:

1kg Äpfel
160g Mehl
100g Butter
100g Zucker
15g Backpulver
2 Eier
1/2 Vanilleschote
Abrieb einer halben Zitrone
Zitronensaft
Puderzucker
Salz

Zusätzlich:

Springform (26 cm)

Zubereitung:

1kg Äpfel  ●  160g Mehl  ●  100g Butter  ●  100g Zucker  ●  15g Backpulver  ●  2 Eier  ●  1/2 Vanilleschote  ●  Abrieb einer halben Zitrone  ●  Zitronensaft  ●  Puderzucker  ●  Salz

  • Heize den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vor.
  • Wasche, schäle, entkerne und viertel die Äpfel.
  • Schneide die geviertelten Äpfel an ihrer äußeren Wölbung fächerartig ein.
  • Beträufle die vorbereiteten Äpfel mit etwas Zitronensaft, damit diese nicht braun werden.
  • Fette eine Springform mit Butter, bestreue sie mit Mehl und klopfe anschließend das überschüssige Mehl wieder ab.
  • Gib die Butter und den Zucker in die Schüssel Deiner Küchenmaschine und rühre die beiden Zutaten mit Hilfe des Schneebesens zu einer schaumigen Masse.
  • Lasse die Küchenmaschine weiterrühren.
  • Gib die Eier nach und nach hinzu, sodass eine helle schaumige Masse entsteht.
  • Füge eine Prise Salz, den Abrieb der halben Zitrone und das Mark der halben Vanilleschote der Masse hinzu.
  • Stoppe die Küchenmaschine nachdem alles gut vermischt ist und wechsle den Schneebesen gegen einen Flachrührer aus.
  • Siebe das Mehl und das Backpulver in die Masse.
  • Lasse die Küchenmaschine nochmal kurz durchrühren.
  • Fülle die fertige Masse in die gefettete Springform, streiche sie glatt und belege sie dekorativ mit den gefächerten Apfelvierteln. (Hinweis: Die äußere Wölbung der Äpfel muss nach oben zeigen!) 
  • Backe den Kuchen im vorgeheizten Backofen für 35-40 Minuten.
  • Lasse den fertigen Kuchen in der Springform abkühlen.
  • Bestäube den „Versunkenen Apfelkuchen“ vor dem Servieren mit Puderzucker.

Welche Art von Apfelkuchen isst Du am liebsten?
Schreib es mir unten in die Kommentare!

Dir hat dieser Beitrag gefallen?
Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Versunkener Apfelkuchen Pinterest Cover

Tags from the story
, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.