Hummus

Hummus Rezept
Hummus

Hummus ist eine bekannte orientalische Spezialität, die aus Kichererbsen hergestellt wird.
Aufgrund seiner cremigen Konsistenz eignet es sich wunderbar als Aufstrich auf dem Brot, als Dip für knackiges Gemüse oder auch als Basis für Salatdressings.

Obwohl es Hummus in vielen Supermärkten fertig zu kaufen gibt, lohnt es sich, dieses selbst herzustellen!
Folgende Gründe sprechen eindeutig dafür:

Selbst hergestellt schmeckt es wesentlich cremiger und aromatischer als industriell hergestelltes.
Die Menge an Zutaten kann nach eigenem Belieben verändert werden.
Es ist frei von unnötigen Zusatzstoffen.
Die Herstellung geht ruck zuck.

Das klassische Hummus ist von Natur aus vegan und glutenfrei.
Wenn Du möchtest, kannst Du es selbstverständlich mit weiteren Zutaten ergänzen!
Heraus kommen dann Kreationen wie zum Beispiel „Hummus mit gegrillter roter Beete“ oder „Hummus mit gegrillter Paprika und Aprikosen“.
Einfach köstlich!

Wie auch Du das klassische Hummus herstellen kannst, beschreibe ich Dir im nachfolgenden Rezept. Viel Spaß beim Nachmachen!

Zutatenliste für das Hummus:

530g Kichererbsen (Dose)
170g Tahini (Sesam-Paste)
80g Kichererbsen-Wasser
60g Wasser
15g Sonnenblumenöl
3g Kreuzkümmel (gemahlen)
3g Salz
2 Zitronen
1 Knoblauchzehe

Zusätzlich:

elektrischer Zerkleinerer (Food Processor)
Einmachgläser und passendes Zubehör

Zubereitung:

530g Kichererbsen (Dose)  ●  170g Tahini (Sesam-Paste)  ●  80g Kichererbsen-Wasser  ●  60g Wasser  ●  15g Sonnenblumenöl  ●  3g Kreuzkümmel (gemahlen)  ●  3g Salz  ●  2 Zitronen  ●  1 Knoblauchzehe

  • Seihe die Kichererbsen über einem Sieb ab und fange das in der Dose befindliche Kichererbsen-Wasser in einer Schüssel auf.
  • Schäle die Knoblauchzehe.
  • Entsafte die beiden Zitronen.
  • Gib den Zitronensaft zusammen mit der geschälten Knoblauchzehe und dem Wasser in das Gefäß Deines elektrischen Zerkleinerers.
  • Zerkleinere diese Zutaten auf hoher Stufen solange, bis eine homogene Knoblauch-Zitronensaft-Mischung entstanden ist.
  • Passiere die Knoblauch-Zitronensaft-Mischung mit Hilfe eines Löffels über einer kleinen Schüssel durch ein feines Sieb. (Hinweis: Der passierte aromatisierte Zitronensaft sollte keine Knoblauchstücke mehr enthalten!)
  • Gib den aromatisierten Zitronensaft, das Tahini, den Kreuzkümmel und das Salz in das Gefäß Deines elektrischen Zerkleinerers.
  • Mische diese Zutaten auf hoher Stufe kurz durch, sodass eine helle cremige Tahini-Masse entsteht.
  • Füge die abgetropften Kichererbsen, das Kichererbsen-Wasser und das Sonnenblumenöl der cremigen Tahini-Masse hinzu.
  • Zerkleinere die Mischung auf hoher Stufe solange, bis eine feine cremige Kichererbsen-Masse, das Hummus, entstanden ist. (Hinweis: Sollte die Konsistenz des Hummus zu fest sein, füge noch etwas Kichererbsen-Wasser hinzu und mische die Masse nochmals kurz durch.)
  • Fülle das fertige Hummus zur Aufbewahrung in Einmachgläser um und stelle diese in den Kühlschrank. (Hinweis: Im Kühlschrank ist das selbst hergestellte Hummus circa 4-6 Tage haltbar.)

Hast Du schon einmal Hummus gegessen?
Wie hat es Dir geschmeckt?
Schreib es mir unten in die Kommentare!

Dir hat dieser Beitrag gefallen?
Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Hummus Pinterest Cover

Tags from the story
, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.