Buchteln

Buchteln Rohrnudeln Ofennudeln Wuchteln Beinzla Buchty Rezept
Buchteln

Buchteln – Ein Klassiker der böhmischen Küche.

Kennst Du eigentlich „Buchteln“?
Nein? Dann sagt Dir bestimmt eine der folgenden Bezeichnungen etwas: „Rohrnudeln“, „Ofennudeln“, „Wuchteln“, „Beinzla” oder „Buchty“. Sie alle bezeichnen dasselbe fluffig süße Hefegebäck, das einem das Wasser im Mund zusammen laufen lässt, wenn man nur daran denkt!

Buchteln bestehen aus einem ganz normalen Hefeteig, wie man ihn zum Beispiel für den klassischen Hefezopf, Krapfen oder die Brioche verwendet.
Es gibt sie allerdings in zwei unterschiedlichen Varianten: gefüllt und nicht gefüllt. Die gefüllten Buchteln werden ganz klassisch ihrer böhmischen Herkunft nach mit Powidl, einem stark eingekochten Pflaumenmus, gefüllt. Die nicht gefüllten bestehen hingegen ausschließlich aus fluffigem Hefeteig.

Nicht verwechseln solltest Du Buchteln allerdings mit Germknödeln und Dampfnudeln! Diese sehen zwar so ähnlich aus und besitzen auch den selben Hefeteig wie Buchteln, müssen aber im Gegensatz zu diesen nicht im Ofen gebacken, sondern über Wasser gedämpft oder in Milch gegart werden!

Serviert mit selbst gemachter Vanillesauce sind die Buchteln ein wahrer Gaumenschmaus!

„Buchteln“ zu backen ist ganz einfach. Wie das geht, beschreibe ich Dir im nachfolgenden Rezept. Viel Spaß beim Nachbacken!

Zutatenliste für die Buchteln:

500g Mehl
250g Milch
130g Butter
60g Zucker
25g Hefe (frisch)
8g Vanillezucker
1 Ei
Salz
Abrieb einer halben Zitrone
Powidl / Pflaumenmus (optional)

Zusätzlich:

Auflaufform (35cm x 25 cm)

Zubereitung:

500g Mehl  ●  250g Milch  ●  80g + 50g Butter  ●  60g Zucker  ●  25g Hefe (frisch)  ●  8g Vanillezucker  ●  1 Ei  ●  Salz  ●  Abrieb einer halben Zitrone  ●  Powidl / Pflaumenmus (optional)

  • Erwärme 80g Butter zusammen mit der Milch in einem Topf solange, bis sich die Butter vollständig in der Milch aufgelöst hat. (Wichtig: Die Mischung darf nur lauwarm werden!)
  • Siebe das Mehl in die Schüssel Deiner Küchenmaschine.
  • Zerbrösle die frische Hefe und streue sie über das gesiebte Mehl.
  • Gib den Zucker, das Ei, den Vanillezucker, den Zitronenabrieb, eine Prise Salz und die lauwarme Butter-Milch-Mischung ebenfalls zum gesiebten Mehl.
  • Knete diese Zutaten mit Hilfe der Küchenmaschine zu einem glatten und elastischen Teig.
  • Decke die Schüssel mit dem fertigen Teig mit einem Geschirrtuch ab und stelle sie an einen warmen, zugfreien Ort.
  • Lasse den Teig so lange ruhen, bis dieser sich circa verdoppelt hat.
  • Bestreue Deine Arbeitsfläche mit etwas Mehl.
  • Nimm den Teig aus der Schüssel Deiner Küchenmaschine, lege ihn auf die bemehlte Arbeitsfläche und knete ihn noch einmal kurz per Hand durch.
  • Heize den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vor.
  • Fette das Innere einer Auflaufform mit etwas Butter.
  • Teile den Teig in 12 gleich große Stücke.
  • Forme mit Deinen Händen jedes Teigstück zu einer Kugel.
    • Für die gefüllte Variante:
      • Drücke jede Kugel auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche mit Deinen Fingern flach, sodass Teigkreise entstehen.
      • Lege einen der Teigkreise auf Deine Handinnenfläche und gib etwas Powidl mittig auf diesen.
      • Falte die Teigränder über der Powidl-Füllung so zusammen, dass der Teigling die Form eines Säckchens annimmt.
      • Drücke die oberen Teigränder fest zusammen, sodass die Powidl-Füllung vollständig und sicher im Teigling eingeschlossen ist.
      • Forme mit Deinen Händen vorsichtig den gefüllten Teigling erneut zu einer Kugel.
      • Wiederhole die letzten vier Schritte mit jedem Teigkreis.
  • Setze die Teigkugeln mit etwas Abstand zueinander in die gefettete Auflaufform.
  • Decke die Auflaufform mit einem Geschirrtuch ab und lasse die Teigkugeln nochmal circa 15 Minuten ruhen.
  • Erhitze 50g Butter in einem Topf, bis diese sich verflüssigt.
  • Bestreiche die Teigkugeln mit der flüssigen Butter.
  • Stelle die Auflaufform in den vorgeheizten Backofen und backe die Buchteln für 20-25 Minuten.
  • Lasse die fertigen Buchteln 5 Minuten in der Auflaufform abkühlen.
  • Bestäube die Buchteln mit Puderzucker und serviere sie noch warm.

Wie magst Du die Buchteln am liebsten?
Gefüllt oder nicht gefüllt?
Schreib es mir unten in die Kommentare!

Dir hat dieser Beitrag gefallen?
Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Buchteln Pinterest Cover

Tags from the story
, , , ,
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.